1. Musikstück, gespielt von Chiharu Mitsuoka und Ingo Haberl

Ausgesetzt: Termine in der Kreuzkirche

Am 22.03.2020 feiert die Gemeinde aufgrund der Corona Krise den vorerst letzten Gottesdienst in der Kreuzkirche. Alle öffentlichen Veranstaltungen sind ausgesetzt. Damit folgt der Kirchenvorstand den Vorgaben der Äthiopischen Regierung im Zusammenhang mit dem Ausnahmezustand.

An alle Mitglieder, Förderer und Freunde der Evangelischen Gemeinde Deutscher Sprache in Äthiopien,

Wie immer laden wir herzlich zu den unterschiedlichen Veranstaltungen in unserer Kreuzkirche ein.

Trotz einer ungeplanten erneut pfarrerlosen Zeit findet der Gottesdienst wie immer Sonntags um 11 Uhr statt. Besucher, Kirchenmitglieder und der Kirchenvorstand werden die Gottesdienst leiten.

Dieses Wochenende wird Pfarrer Löffler in Addis Abebea zu Besuch sein. Pfarrer Löffler wird ab August für 10 Monate von der EKD an unsere Gemeinde entsandt und möchte schon vorher einmal die Gemeinde und Addis Abeba kennenlernen. Am Sonntag, den 8. März wird er den Gottesdienst halten. 

Montags um 18:00 findet im Gemeindesaal Frauenturnen statt.

Mittwochs um 19:00 probt der Chor im Musiksaal der deutschen Botschaftsschule.

Der Deutschsprachige Diskussionskreis lädt herzlich ein zu folgender Veranstaltung: Aufführungsgeschichten –  die Matthäuspassion von J.S.Bach
Dienstag, 31. März 2020, 19:00 im Gemeindehaus der Deutschen Kirche, Referent: Dr. Cord Brügmann

Und noch einmal zur Erinnerung:

Alle aktiven und passiven Gemeindeglieder, Freunde und Interessierte an der Evangelischen Gemeinde Deutscher Sprache in Addis Abeba möchten wir bitten sich elektronisch zu Registrieren, um über aktuelle Ankündigungen, Veranstaltungen und Ereignisse informiert zu werden.

Die Registrierung läuft über die Webseite der Kirche: http://kreuzkirche-addis.de/

Wir wollen auf diesem Wege den Newsletter über private Mails beenden. Über die Webseite kann jede/r sich einfach registrieren und abmelden.

Mit lieben Grüßen

Der Kirchenvorstand

Auf unbestimmte Zeit verschoben: Deutschsprachiger Diskussionskreis

Liebe Freunde der Deutschen Sprache und Kultur,

der Deutschsprachige Diskussionskreis lädt herzlich ein zu folgender Veranstaltung

Thema:           Aufführungsgeschichten –  die Matthäuspassion von J.S.Bach 

Zeit & Ort:      ; Gemeindehaus der Deutschen Kirche, Sidist Kilo / Jan Meda

Referent:        Dr. Cord Brügmann

Als Johann Sebastian Bach seine Matthäuspassion im Jahr 1727 zum ersten Mal aufführte, löste das in Leipzig keine besondere Aufmerksamkeit aus. Sie geriet sogar bald in Vergessenheit. Es musste etwa 100 Jahre dauern, bis sie als Ganzes wiederaufgeführt wurde. Heute ist die Matthäuspassion, wie die etwas früher entstandene Johannespassion, aus Kirchen und Konzertsälen nicht mehr wegzudenken. Wie die Bach’schen Passionen aufgeführt werden, hat sich in den letzten 150 Jahren ganz erheblich geändert. Wir können sie von Kirchenchören musiziert erleben und von bedeutenden professionellen Chören; Teile der Passion findet man heute in Interpretationen von Jazzmusikern, in der Weltmusik und in Gospel- und Popversionen. Der Vortrag – am Geburtstag von Johann Sebastian Bach –  soll die Aufführungsgeschichte der Matthäuspassion nachzeichnen und uns auch mit Hilfe von Musikbeispielen auf eine Reise zu der spannenden Streitfrage mitnehmen, ob es eigentlich so etwas wie eine richtige Interpretation von alter Musik gibt. 

Cord Brügmann ist gelernter Rechtsanwalt und Historiker. Zu seinen Hobbies gehört seit den 1980er-Jahren die Beschäftigung mit der Aufführungspraxis von Barockmusik. Nach dem Vortrag steht er der Gesprächsrunde für Fragen und zur Diskussion zur Verfügung.

Dr Jürgen Greiling

Für die Veranstalter

Hörproben des Chores des Kreuzkirche

Besuch des Leiter des Auslandssekretariats der Deutschen Bischofskonferenz

Liebe Katholiken und Interessierte,

Ungefähr alle 5-6 Jahre kommt der Leiter des Auslandssekretariats der Deutschen Bischofskonferenz nach Addis – und nächstes Wochenende ist es wieder soweit. 

Deshalb herzliche Einladung, Monsignore Lang zu treffen und mit ihm Messe zu feiern: 

Samstag, 8. Februar, 17h Vorabendmesse in der Kreuzkirche (mit Kirchenmusik)
anschließend gegen 18h get-together bei food and drinks im Gemeindehaus. Ein Beitrag zum Essen wäre sehr willkommen. 
Vor allem aber möchte Monsignore Lang „die deutschsprachigen Katholiken“ in Addis kennenlernen. Die Deutsche Bischofskonferenz finanziert Pfarrer Matthaei die regelmäßigen Reisen aus Sambia nach Addis. 

Sonntag, 9. Februar, 11h Ökumenischer Gottesdienst mit Monsignore Lang/Pfarrer Matthaei und Pfarrer Steffens mit anschließendem Gemeindekaffee. 

Am Montag/Dienstag reisen Monsignore Lang und Pfarrer Matthaei nach Lalibela, und am Dienstag abend geht es für Mons. Lang schon wieder nach Deutschland. 

Bis hoffentlich bald,

Katharina und Christian

P.S. Bitte macht „Mundpropaganda“ für das Treffen mit Monsigore Lang und Pfarrer Matthaei – herzlichen Dank!

Die Gemeinde der Kreuzkirche Addis Abeba begrüßt Pfarrer Gottfried Steffens

Seit dem 10.01.2020 unterstützt Pfarrer Steffens i.R. die Gemeinde der Kreuzkirche Addis Abeba.

Gottfried Steffens, Pfarrer in Rente, 69 Jahre

Ich bin verheiratet mit Esther Steffens, geb. Schlipp. Wir haben einen Sohn, drei Töchter, drei Schwiegersöhne und sieben Enkel.

Die größte Zeit meines aktiven Dienstes in der Evangelischen Kirche der Pfalz habe ich als Schulpfarrer gearbeitet, acht Jahre lang war ich als Gemeindepfarrer in der Westpfalz (ca. 40 km östlich von Saarbrücken) tätig. 

In der Urlauberseelsorge war ich schon an verschiedenen Orten tätig: Allgäu, Gardasee, Oberbayern, Masuren, Österreich, Griechenland. Im italienischen Arco am Gardasee habe ich 4 Monate die dortige deutsche Auslandsgemeinde geleitet, ebenso 6 Monate in Paris. Von Januar bis Juli 2020 soll ich in derselben Funktion nun in Addis Abeba arbeiten. Auf diesen Dienst freue ich mich sehr und bin gespannt auf die Begegnungen mit Gästen und Personal. 

Historische Wertpapiere, noch bis zum 28.12.2019 zu erwerben

Die Wolfenbütteler Fa. Benecke & Rehse handelt mit Historischen Wertpapieren; darunter befindet sich auch diese 1899 in Frankreich entworfene Aktie der CHEMIN DE FER von Djibouti nach Addis Abeba. Damals konnte sie für FF 5000 erworben werden. Jetzt fanden 50 originale Exemplare ihren Weg zurück nach Äthiopien. Domprediger em. Joachim Hempel erhielt sie zuhause in Kommission, um sie hier für € 50 zu verkaufen, wovon € 25 eine Spende zugunsten der GERMAN CHURCH SCHOOL waren.

5 Exemplare sind noch verfügbar bis 28. Dezember 2019   im Pfarramt

Pfarrer i. R. Gottfried Steffens, Homburg

Übernimmt am 10. Januar 2020 die Vakanzvertretung an der Kreuzkirche in Addis Abeba. Bis zu seinem Eintritt in den Ruhestand war er lange Zeit als Schulpfarrer in der Evangelischen Kirche der Pfalz tätig.

Gottfried Steffens kommt gemeinsam mit seiner Frau Esther nach Äthiopien und wird für sechs Monate die Aufgaben von Domprediger i.R. Joachim Hempel übernehmen, der nach seiner zweiten Vertretungszeit nach Braunschweig zurückkehrt.

Jahresschluss-Gottesdienst      Sonnabend, 28.12.2019  –   18.00 Uhr mit Feier des Hl. Abendmahls (Joachim Hempel) anschl. ‚Adieu‘

Erster Gottesdienst mit Gottfried Steffens    Sonntag, 12. Januar 2020, 11.00 Uhr    anschl. ‚Get Together‘

Ökumenischer Gottesdienst am 4. Advent

Am 22.12.2019 feierten der Braunschweiger Domprediger Joachim Hempel em. und der Katholische Pfarrer Thomas Matthaei aus Sambia mit der Gemeinde der Kreuzkirche in Addis Abeba einen ökumenischen Gottesdienst.